Jura Südfuss, Oktober 17
DSC_0016

Vorher

Das Haus steht mitten in der Landwirtschaftszone und verfügte einst über einen grossen Nutzgarten mit Gartenbeeten und Obstbäumen.

Die Gliederung des Gartens wurde mit Betonelementen strikt vorgegeben.

Das folgende Beispiel zeigt eine Naturgarten auf dem Land:

Nachher

Die Herausforderung

Das Angrenzen der Liegenschaft an die Landwirtschaftszone bedeutete eine Menge gesetzliche Auflagen, die es einzuhalten galt.

So durfte zum Beispiel nur soviel neue Belagsfläche entstehen, wie abgebrochen wurde. Objekte abseits des Hauses durften nicht betoniert werden.

Der Bezug zur Region

Nach dem auf der Baustelle viel Beton aufgebrochen und abgeführt wurde, war der Boden frei für den Naturgarten.

Sämtliche Bauwerke wurden mit Material aus der Region Jura-Südfuss erstellt.

Entstanden ist ein Garten, der sich optisch in die Region einfügt und nicht als Fremdkörper wahrgenommen wird.